Mind ist ein Labor-Informations- und Management-System (LIMS). Gespeicherte Test- und Analyserohdaten und ausgewertete Ergebnisse werden in Mind mit Hintergrundinformationen ergänzt und dokumentiert. Hierzu gehören zum Beispiel Informationen zu eingesetzten Materialien, Prozessparameter und verwendete Anlagen oder Werkzeuge.

Zusammen mit einem Messergebnis kann der komplette Informationsbaum exportiert werden. Ein Rollen und Berechtigungsmanagementsystem legen fest, wer Zugriff auf welche Daten und Informationen erhält. Durch Kombination mit Collect werden Daten so vorstrukturiert, dass eine manuelle Arbeit zur Einordnung der Daten erheblich reduziert wird. In Kombination mit Data Analysis wird die Datenauswertung automatisiert.

Mit Mind meistern Sie diese Herausforderungen

  • Ohne Hintergrundinformationen sind Test- und Analysedaten wertlos. Für die Interpretation oder den Austausch von Messergebnissen müssen Informationen möglichst vollumfänglich und strukturiert vorliegen.
  • Das Kategorisieren und Verknüpfen von Informationen und Daten ist zeitaufwändig.
  • Es gibt unendlich viele Geräte, Prozesse, Materialien und Möglichkeiten diese zu verknüpfen. Eine reguläre Datenbank ist für diese Aufgabe i.d.R. zu unflexibel.
  • Mitarbeiter führen in der Regel Arbeiten zum Anlegen, Dokumentieren und Klassifizieren nur ungern aus.

Features von Mind

  • Mind ist unabhängig von einem Fachgebiet und universell einsetzbar. Parameter und Klassifikationen können selbst erstellt und gewählt werden
  • Dokumente beliebigen Formats können in Mind hochgeladen werden, z.B. technische Spezifikationen, Protokolle oder Berichte
  • Der Zugriff auf die Datenbank wird über eine Smartcard oder ein Passwort geschützt
  • Ein Rollen und Berechtigungsmanagementsystem legen in Abhängigkeit von Aufgabe und Hierarchie der Mitarbeiter Lese- und Schreibrechte fest. Ein Administrator kann die Rechte bei Bedarf weiter anpassen.
  • Bestehende Datenbanken können weiter genutzt und in Mind kopiert oder synchronisiert werden. Dies umfasst z.B. Personal-, Material-, Gefahrstoff-, Lager- oder Anlagendatenbanken
  • Konventionelle Prozesse können in Mind digitalisiert und dokumentiert werden